Mittwoch, 8. Februar 2017

Neues lernen...

Hallo Ihr Lieben, 

na, nutzt Ihr auch die Tage für Euer Hobby? Ich jedenfalls tobe mich grade richtig aus! Für das Jahr 2017 habe ich mir ja vorgenommen, nur noch zu machen, was mir wirklich Freude macht und auch neue Sachen zu lernen.

Da passt die Aktion "Wärme und Freude bringen 2017" ja ganz gut. Aktuell läuft eine Osteraktion für das Mutter-Kind-Heim in Darmstadt. Sowohl die Kinder als auch die Mamis sollen kleine Überraschungen bekommen. 

Tja, das Thema sprach mich total an, und so habe ich schon im Januar angefangen zu nadeln. Jetzt sind alle Sachen fertig, und ich mag Euch zeigen, was so entstanden ist:

einfache Topflappen

Den Häkelschal "Konfetti" nach der Anleitung von Strickblume

einen Drachenschal  
 

 eine große Babydecke aus Grannys

und zu guter Letzt ein paar Taschentüchertäschchen (Tatütas), falls den Mamis vor Freude die Tränen kommen, lach...

Es hat mir großen Spaß gemacht, die Sachen zu machen. Denn ich denke, der Zweck der Aktion für die jungen Mütter ist tol. Wie schwer muss es sein, als junges Mädchen mit einem Kind alleine dazustehen. Die fühlen sich sicher oft verlassen. Und wenn dann unsere Geschenke ein wenig Glück ins Leben bringen, was gibt es Besseres? 

Genießt Euren Abend, und sorgt gut für Euch!

Liebe Grüße von Ivana

Dienstag, 31. Januar 2017

Grade noch geschafft...

Hallo Ihr Lieben,


der letzte Tag im Januar neigt sich schon dem Ende zu. Verrückt, wie die Zeit vergeht, oder? Doch wenn ich so meine Handarbeiten betrachte, war es ein fruchtbarer Monat. Schaut mal, was noch fertig wurde:

Im Handarbeitsforum hatte ich zur Sylvesterchallenge aufgerufen mit dem Zweck, dass wir ein paar Frühchensöckchen nadeln. Und die Mitstreiterinnen waren so fleißig, dass ich versprochen habe, bis Ende Juni noch 20 Paar für die Spendenaktionen zu nadeln. 


 

Gesagt, getan: hier sind die ersten 10 Paar Frühchensocken nach dem Würmchenmuster. Die haben keine Ferse, und so kann man sie den Zwergen relativ lange anziehen, ehe sie zu klein werden. Ich hoffe nur, ich habe keine Kniestrümpfe gestrickt, lach...denn mit solchen Zwergen habe ich keine Erfahrung, und wenn Ihr im Netz Anleitungen anschaut, dann gibt es zig Variationen...

Die Söckchen sind aus Spendenwolle entstanden, frisch gewaschen und machen sich nun auf den Weg zu Gisela28 aus dem Forum, die diese sammelt und verteilt. 

Na ja, und meine Sockennadelspiele habe ich diesen Monat sehr beschäftigt. So entstand noch ein paar Stinos, die auch ins Spendenkistchen für Obdachlosenaktionen wandern. Ich hoffe, sie wärmen einem Menschen Fuß und Herz...



So, nun mache ich mich ans Werk und nadele eine Babydecke fertig. Ich wünsche Euch einen schönen Abend!




Donnerstag, 19. Januar 2017

Mit neuem Schwung ins neue Jahr

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Schon wieder ist es Mitte Januar und ich habe noch keinen Post geschrieben. Doch wenn Ihr denkt, ich war nicht fleißig, dann ist das weit gefehlt! Dank vieler verschiedener Projekte habe ich die dunkle Jahreszeit bisher gut überstanden. Und so nach und nach werden die ersten Projekte fertig. Dann waschen, spannen und ab aufs Foto!

Im Handarbeitsforum hat ein Projekt mit Sockenstricken für Obdachlose gestartet. Dabei gibt es jeden Monat ein anderes Thema. Im Januar ist dies, wie könnte es anders sein, Socken aus Resten stricken. Na ja, und nachdem auch meine Sockenwollschublade fast aus den Angeln platzt, habe ich die verschiedensten Reste rausgekramt und losgelegt. 



So sind diese zwei Paar Gumgum-Socken, die ich nach der Anleitung von..... gestrickt habe, entstanden. Es überrascht mich immer wieder positiv, WIE toll Restesocken aussehen können! Ich hoffe, sie werden einem Menschen Freude machen und vor allem, die Füßchen wärmen!

Tja, auch mein Mann hat ab und an einen Wunsch. So wollte er als Gag eine Mütze für seinen Bremsbehälter am Motorrad haben. Und Ihr glaubt nicht, wie ich mich da angestellt habe...wir hatten es mit einem Frühchenmützchen getestet und für gut befunden. Doch fürs Motorrad taugt Sockenwolle nichts, also besorgte ich Baumwolle. Nach vielem Hin und Her wurde das Mützchen dann fertig, selbst einen Bommel habe ich hinbekommen. Und hier nun der stolze Besitzer:




Auch seine Freunde bekamen selbstverständlich je ein Mützchen, passend zum jeweiligen Motorrad, lach...


So, nun wünsche ich Euch einen schönen Tag und ein tolles Projekt auf den Nadeln!

Dienstag, 27. Dezember 2016

Lasst und fro-oh u-hund munter sei...

...und uns unseres Leben freun`....

Tja, so schnell gehts, schon ist Weihnachten vorbei! Da noch einige Kätzchen vor Weihnachten ein neues Zuhause bekamen, war ich ziemlich eingespannt und froh, als die Feiertage da waren. Denn da haben wir uns einfach nur ausgeruht und zu kleinen Festen getroffen, sodass die Tage wirklich schön waren und auch den Blick auf den Grund für Weihnachten zuließen, nämlich auf die Geburt von Jesus Christus, unserem Retter. Ein Fest der Liebe also...

Doch in allen Zeiten sind meine Händchen in Bewegung. Und so kann ich Euch heute noch ein paar Kleinigkeiten zeigen:


Papa bekam noch zum Nikolaus diese Socken, die ich endlich fertig gemacht habe. Wieder nur einer fertig gewesen...Da muss ich echt an mir arbeiten, dass ich immer erst ein Paar fertig stricke und mich nicht wieder ablenken lasse. Doch so wurde wieder ein Ufo-Teilchen für den Kalender fertig.

Und wo Socken gestrickt werden, bleiben auch immer Restchen. So habe ich mal wieder für die Frühchen gewerkelt, die gehen auch gut beim Fernsehen, wenn ich schon müde bin...


Für eine Spendenaktion habe ich diese einfachen Topflappen genadelt. Ach, das hat mich echt an früher erinnert, als ich entweder Topflappen oder Klopapier-Hütchen gehäkelt habe, lach...







Sonntag, 4. Dezember 2016

Manchmal muss man sich entscheiden...

Endlich wieder weniger Termine, wie es meiner Gesundheit zuträglich ist! Und schon flutschen Projekte und Entscheidungen. Wie Ihr ja wißt, bearbeite ich meine Ufos. Tja, und da gibt es ja immer ZWEI Lösungen: fertig machen oder auftrennen...Viele angefangene Sachen kann ich gar nicht mehr fertig machen, weil ich die Anleitungen nicht mehr habe. Also - aufziehen. Und so habe ich auf die Art einen Socken, ein halbfertiges Kinderkleid und Kinderjäckchen, sowie ein angefangenes Kissen aufgetrennt. Zu Anfang tat es mir im Herzen weh, aber mal ehrlich: sich immer die angefangenen Dinge mit einem schlechten Gewissen anzusehen, ist auch nicht doll. Und so habe ich doch einige Wolle für neue Projekt gewonnen...


Auch ein verschämtes Bild eines anderen Ufos darf ich Euch heute zeigen, wie immer mit meinem Kuscheltester...





Das Sternchen Nr. 13 fehlt, aber das Bild war sooo niedlich, da konnte ich nicht erst lange suchen...Peinlich nur, ich musste an dieser Kniedecke lediglich die Fäden vernähen....Schäm... 


Tja, und dann habe ich ein neues Projekt, nämlich Taschen für die Kinder des Lichtblickhofes angefangen. Doch davon ein anderes Mal....


Ich wünsche Euch den Mut für Entscheidungen, das ist allemal besser als stehenbleiben...

Liebe Grüße von Ivana

Dienstag, 29. November 2016

Du hast doch Zeit oder so ähnlich...

...ja, ja, Rentner haben Zeit. Das dachte ich auch immer, solange ich nicht in der Situation war, lach. Doch in der letzten Zeit habe ich wieder mal gedacht, ich sei Superwoman und hatte einen übervollen Terminplatz für meine Gesundheit. Selbst schöne Termine wurden zur Anstrengung... na ja, ich habe wieder mal viel über mich gelernt.

Dennoch kam das Handarbeiten nicht zu kurz. Da sich jedoch Stress auch immer auf meine Sehkraft auswirkt, konnte ich nur einfachere Sachen machen. Tja, und die waren ja auch schon ganz schön zu kurz gekommen, nämlich die Grannys. Doch nach und nach sind diese Decken entstanden:




Die oberste habe ich mal nach anderer Machart gehäkelt, nämlich mit Reihen in der kompletten Breite und mit Grannymuster im hellbraunen Streifen. Bei der unteren ging mir das Blau aus, und so wurden die mittleren Grannys halt ein bisserl anders. Doch da die eh noch von Ariane aufgehübscht werden, passt das sicher auch, gell Ariane?!

Dann habe ich noch vorgefertigte Fußballgrannys von Chrische aus dem Handarbeitsforum gefunden. Da sie jedoch Mohair verarbeitet hat, das man nicht in der Maschine waschen kann, habe ich die roten Reihen aufgeribbelt und mit Polywolle ergänzt. Die schwarzen Grannys sind von mir. So gefällt sie mir richtig gut!



Ach ja, und die letzte Decke kann ich Euch nur mit meinem Tester zeigen: mit meinem Puschelchen, der immer die Kuscheligkeit ausprobieren muss, egal, wo Wolle liegt. 




Auch ein weiteres Werk für meinen Ufo-Adventskalender kann ich Euch zeigen, ein fertiges Häkeltuch. Ihr glaubt es nicht, ich musste nur eine halbe Reihe fertig häkeln und die Fäden vernähen... na ja, hier kommen die Farben blau raus, aber in der Realität sind es grün und lila Töne, die mir beim Häkeln wohl plötzlich nicht mehr so gefallen haben... Jetzt wandert das fertige Tuch in die Waschmaschine und dann wird es schön gespannt. Dann sehen wir weiter...



Und stellt Euch vor, ein Handarbeitsengel hat mich dann für die ganze Arbeit belohnt, nämlich Ariane. Sie hat mir rechtzeitig vor dem 1. Dezember diesen tollen Engelkalender und viele tolle Beilagen, wie einen Schal und Süßis, geschickt. Wenn das nicht eine tolle Belohnung ist?! 



Vielen Dank, liebe Ariane, Du hast mir eine große Freude damit gemacht!

So, nun starte ich die Waschmaschine und suche mir die nächsten Ufos, lach...

Donnerstag, 17. November 2016

Die Farben des Herbstes

Hallo Ihr Lieben,

in diesem Jahr war der Herbst eine schöne Zeit. Wir hatten keine Stürme bisher, und so konnte das Laub im Garten mich mit seinen bunten Farben verzaubern, und durfte liegen bleiben. Nun jedoch zeigt das Jahr, dass es Ruhe und Muße braucht, und alles zieht sich zurück. Bevor mich daher der Novemberblues packt, möchte ich noch ein bisschen in Herbstfarben und -erinnerungen schwelgen...

Wieder einmal hat die liebe Manu neu dekoriert, und läßt uns daran teilhaben. Alte Dinge, die eigentlich zum Sperrmüll sollten, fanden bei ihr ein neues Zuhause und wurden liebevoll in Szene gesetzt. Doch seht selbst:


Hat sie das nicht wieder bezaubernd gemacht? Ich bewundere sie sehr für Ihr Talent! 


Ach ja, sie läßt mich ja immer wieder daran teilhaben, in dem sie auch bei mir dekoriert. Und nachdem Weihnachtsdeko nur bei sauberen Fenstern toll wirkt, hilft mir morgen meine Mama beim Putzen! Und dann wirds zauberhaft, ob "man" nun schon dekoriert oder nicht. Meine Seele braucht das, also bekommt sie es...

Tja, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, daher hat Manu auch einen ganz lieben Papa. Der durfte sich bei mir Sockenwolle aussuchen, und diese tolle Wolle mit Baumwollanteil flutschte nur so über die Nadeln und wartet auf Auslieferung...als vorzeitiges Dankeschön habe ich eine Kiste Äpfel bekommen, die wiederum MEIN Papa morgen schälen und zu Brei verkochen darf...Habe ich das nicht gut organisiert??!!


 Dann hat eine andere Freundin doch immer kalte Hände beim Arbeiten mit dem PC. Da kann man ja schnell Abhilfe schaffen, und so habe ich aus dem bunten Herbstlaubgarn mit Glitter einfache Pulswärmer genadelt. Schaut nicht so genau auf meine Hände, die waren auch schon mal gepflegter...


So, das waren ein paar Eindrücke meiner letzten Tage. Leider ist nicht alles immer gut, denn meine Depris und Panikattacken sind grade wieder sehr aktiv. Doch ich arbeite mit meinen vielen Handarbeiten aktiv dagegen. Noch immer warten viele Ufos aufs Fertigstellen, und so wird dem Monster langsam der Atem ausgehen, hoffe ich...

Ich wünsche Euch einen schönen Abend, und laßt es Euch gutgehen, wenn Ihr könnt!

Eure Ivana