Donnerstag, 19. Januar 2017

Mit neuem Schwung ins neue Jahr

Die Zeit vergeht wie im Fluge. Schon wieder ist es Mitte Januar und ich habe noch keinen Post geschrieben. Doch wenn Ihr denkt, ich war nicht fleißig, dann ist das weit gefehlt! Dank vieler verschiedener Projekte habe ich die dunkle Jahreszeit bisher gut überstanden. Und so nach und nach werden die ersten Projekte fertig. Dann waschen, spannen und ab aufs Foto!

Im Handarbeitsforum hat ein Projekt mit Sockenstricken für Obdachlose gestartet. Dabei gibt es jeden Monat ein anderes Thema. Im Januar ist dies, wie könnte es anders sein, Socken aus Resten stricken. Na ja, und nachdem auch meine Sockenwollschublade fast aus den Angeln platzt, habe ich die verschiedensten Reste rausgekramt und losgelegt. 



So sind diese zwei Paar Gumgum-Socken, die ich nach der Anleitung von..... gestrickt habe, entstanden. Es überrascht mich immer wieder positiv, WIE toll Restesocken aussehen können! Ich hoffe, sie werden einem Menschen Freude machen und vor allem, die Füßchen wärmen!

Tja, auch mein Mann hat ab und an einen Wunsch. So wollte er als Gag eine Mütze für seinen Bremsbehälter am Motorrad haben. Und Ihr glaubt nicht, wie ich mich da angestellt habe...wir hatten es mit einem Frühchenmützchen getestet und für gut befunden. Doch fürs Motorrad taugt Sockenwolle nichts, also besorgte ich Baumwolle. Nach vielem Hin und Her wurde das Mützchen dann fertig, selbst einen Bommel habe ich hinbekommen. Und hier nun der stolze Besitzer:




Auch seine Freunde bekamen selbstverständlich je ein Mützchen, passend zum jeweiligen Motorrad, lach...


So, nun wünsche ich Euch einen schönen Tag und ein tolles Projekt auf den Nadeln!

Kommentare:

  1. Sochen sehen toll aus und das Motorradmützchen ist ja überdrüber!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Küsschen von Ariane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ivana
    Deine Socken sind wunderschön und die Idee für die spezielle "Mütze" ist genial. Liebe Grüsse Silvia

    AntwortenLöschen