Montag, 16. November 2015

...noch eine Granny-Decke für Wien

Aus gespendeter Polywolle habe ich diese Schmusedecke gehäkelt. Es war viel Wolle eines Herstellers, sodass es für eine große Decke reichte. Da ich auch nicht immer nur einfarbig häkeln will, habe ich hier mit den Farben gespielt. Die vielen Fädchen habe ich immer gleich nach dem Häkeln eines Grannys vernäht, da ich das Vernähen echt nicht mag. Doch wenn es nur ein paar Fädchen sind, ist das Ganze erträglich. Normalerweise mag ich Polywolle nicht. Doch für den Zweck der Schmusedecken für Kinder ist es sicher so am pflegeleichtesten. Das Material ist total weich, besonders nach dem Waschen. Also, ran ans Schmusen!



einen schönen November-Sonnentag wünscht Euch
Ivana

Kommentare:

  1. Liebe Ivana,
    eine wunderschöne Decke hast du genadelt, damit wirst du jemanden mit Sicherheit sehr glücklich machen. Gefällt mir wirklich sehr gut. Ich vernähe meine Fäden meist auch immer gleich damit es am Ende nicht ganz so gruselig viel wird.
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ivana, die Decke gefällt mir sehr und die Farben sind ein Traum
    LG Jaylyn

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin sprachlos, sooooooo schöööööööön. "Malakoftortenmäßig"!!!!!!!!!!! Ich weiß ja wo es hin geht und sag schon mal 1000 DANK!
    Alles Liebe Ariane

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ivana, da hast du wieder eine ganz wunderschöne Decke gehäkelt ;) Die Farben harmonieren super miteinander. Ich mag diese Polytierchen auch nicht besonders, habe sie aber auch schon oft für Kinder- oder Babydecken verstrickt.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen