Mittwoch, 13. April 2016

Kummerschluckerchen

Hallo Ihr Lieben,

wer kennt sie nicht, die süßen Sorgenmonster, Kummerschluckerchen oder wie sie sonst noch genannt werden. Und wer könnte sie nicht brauchen, mit einem großen Appetit. Auch wenn es nur im Märchen passiert, ich würde gerne meine Sorgen solch einem Kerlchen zum vernaschen übergeben und mehr auf der Sonnenseite des Lebens unterwegs sein... Doch ich jammere auf einem hohen Niveau. Viele andere haben größere und schlimmere Sorgen, zum Beispiel die Kinder, die wir mit der Wien-Aktion von Ariane beglücken. Und da in der Realität gegen eigene Sorgen am Besten hilft, wenn man anderen etwas Gutes tut, ist das mein neuestes Nähprojekt. Zu Beginn habe ich  mal zwei Kerlchen ohne Eingriff für die Kinder mit körperlichen Einschränkungen genäht. Seht selbst, ich finde sie sehr gelungen:


Den Schnitt habe ich selbst entworfen, doch zum Nachmachen gibt es im www genügend kostenfreie Anleitungen, wenn Ihr Euch nicht selbst ans Entwerfen traut.

Die nächsten Schluckerchen erhalten nun Eingriffe und auch welche mit Reißverschluss und Fach werde ich meinem Nähmaschinchen übergeben. Die Kerlchen machen einen Riesenspaß, dennoch sind sie für mich mit meiner korrekten Beamtenseele eine Herausforderung, denn je unperfekter, desto schöner sind sie. Und was gibt es Tolleres, als bei unseren Lieblingshobbys auch noch andere Seiten an uns selbst zu entdecken! 


Ich kann Euch das Nähen solcher Gesellen nur ans Herz legen!

1 Kommentar:

  1. Ja wieseo sind mir so viele Posts von dir entgangen, da hat mir das inet wieder einmal einen Streich gespielt!
    Aber jetzt: Köstlich deine Schluckerchen mit den Schlenderärmchen und Beinchen. Sooo schön Stöffchen und Kulleraugen auch noch!!!!!!! Bravo!!!!!!
    Habdichliebgrüße
    von Ariane

    AntwortenLöschen