Montag, 10. Oktober 2016

Die Farben des Herbstes...

... haben mich die letzten Wochen inspiriert. Eigentlich habe ich Angst vor dem Herbst, besonders der November mit seinen tristen Tagen bringt stark das Monster der Depressionen zu Tage. Doch in diesem Jahr will ich mich nicht einfach davon einfangen lassen, sondern jeden Tag genießen, der mir Sonne und Wohlbefinden schenkt. 

Nachdem ja meine Wollvorräte gut gefüllt sind, habe ich mich von den Farben des Herbstes bezaubern lassen und diese schönen Decken gehäkelt:

Diese ist nach meiner Anleitung bei den Handarbeitsfrauen nach dem September-Muster. Ihr findet die kostenlose Anleitung hier.



Die zweite Decke entstand aus unterschiedlicher Spendenwolle, die jedoch toll harmoniert, sowohl von Farben als auch Qualität. Auch diese wandern zu Ariane ins Spendenpaket.




Ach ja, und dann durfte ich noch ein paar Tage in Waging am See verbringen. Wie es war? seht selbst: Na, und wenn man Tage mit netten Menschen in schöner Umgebung verbringt, braucht man nur kleine Handarbeiten. Diese Grannys warteten schon lange aufs Umhäkeln, sie wurden von Moppelina aus dem Handarbeitsforum gespendet. 




Vier Spendendecken für die Kinder des Lichtblickhofes, ich glaube, das ist ein gelungener Einstand in den Herbst, oder was meint Ihr?

So, jetzt suche ich mir ein Objekt und Wolle zum Stricken, um bei Jaylyns Nadeltanz im Strickfieber mitzumachen. 








Kommentare:

  1. Meine liebe Ivana, was für wunderschöne Decken du gewerkelt hast!
    Ich freue mich sehr dass Du beim Strickfieber dabei bist und warte gespannt auf die Dinge die du aussuchst.
    Es drückt dich herzlich
    Jaylyn

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ivana,
    über diese schönen Decken werden sich die Kinder freuen.
    Bin schon sehr gespannt, was du beim Strickfieber alles werkeln möchtest ;-))).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Ivana,
    erstmal ein dickes Lob für deinen Eifer und deine Ausdauer beim fleißigen Werkeln für den Lichtblickhof. Da werden viele Kinderaugen strahlen. Wer so viel gibt wird auch viel zurück bekommen davon bin ich stets überzeugt. Solch gute Energien werden immer auf die eine oder andere Art belohnt. Es ist interessant das du dass mit dem November schreibst, ich verstehe was du meinst habe aber bei mir festgestellt das es mein Monsterchen nicht juckt was für ein Wetter ist. Oft ist es im Sommer bei mir sogar noch schlimmer als im Winter, vielleicht weil ich mich dann so in meine Weihnachtsvorfreude stürze. Doch nach dem letzten halben Jahr in der nicht enden wollenden Episode bin ich schon dankbar für ein paar gute Stunden am Tag und versuche sie mit allem zu genießen was sie hat. Ich bin dankbar für das kleinste Fitzelchen Energie. Dir muss ich es nicht erklären....
    Wenn du mal wieder unten im Brunnen sitzt denk dran ich sitze nicht weit weg von dir und wenn du Angst hast gib mir einfach deine Hand und wir harren gemeinsam aus.
    Von Herzen Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ujujui schon wieder einige fertig!!!!!! Und ob das ein guter Einstand in den Herbst ist!!!!!! Eine schöner wie die Andere!!!!!!!!!
    Knuddelgrüße
    von Ariane

    AntwortenLöschen