Freitag, 9. September 2016

ein neuer Lebensabschnitt beginnt...

..., denn ab heute ist unser Sohn in Ausbildung. Ein seltsames Gefühl, aber ich denke, es wurde Zeit. Denn wir kabbeln uns nur noch, und die Eltern sind eh doof, Stiefmütter wahrscheinlich am Schlimmsten.

Doch nicht nur für ihn ist dies eine Umstellung, sondern auch für mich. Denn ich werde ab jetzt doch die meiste Zeit des Tages alleine sein. Nicht einfach für einen Mensch mit Depressionen, und daher habe ich schon seit Wochen Aufgaben gesucht und Pläne geschmiedet, wie ich meinen Alltag strukturieren kann und Abstürze verhindere. Ich werde Euch so nach und nach davon erzählen.

Heute jedoch zeige ich Euch mal wieder Altbewährtes: aus der Spendenwolle musste ich an den heißen Tagen dann doch noch bunte Baumwolle namens Tahiti, hervorziehen. Daraus wurde diese hübsche Decke, die genau meinem eigenen Geschmack entspricht:


Ja, Ariane, ich weiß, nicht Deine Farben. Doch so ergänzen wir uns doch prima! Und so wird auch das Spendenkistchen an Dich voller. Auch viel Sockenwolle ist in den Paketen enthalten. Da musste ich einfach auch Gummistiefelsocken nadeln, denn die gehen schnell. Die Anleitung dazu findet Ihr bei Ariane, und zwar hier.



 Ach ja, beim Aufräumen und Ausmisten über den Sommer habe ich auch meinen Nähschrank bearbeitet. Und dabei fielen mir so nette Stöffchen in die Hände, dass ich gleich einige Tatütas, also Taschentüchertaschen oder Rotzfähnledäschle, wie wir Schwaben sagen würden, nähen musste:



Die sind ganz entzückend und gehen schnell, seht einmal dieses tolle Video von Congabaeren.
Äh, Stoffreste?.... Ich hatte es wirklich GANZ fest vor, aber dann kam ich an meinem Stoffladen vorbei. Meine Ausbeute:


Was tut man nicht alles, um Depressionen zu vermeiden, hihi...

So, genießt diesen herrlichen Tag mit einer schönen Handarbeit!

Eure Ivana


Kommentare:

  1. Also diese Decke ist schon mein Fall, hell mit dunkelflieder wunderbar. Das Pink mit Zyklam ist meine Antifarbe liebes Handarbeitstöchterchen, ha,ha,ha.
    WOW und so viel Socken, ich steck momentan fest in Socken die wollen so gar nicht bei mir.
    Die Tatütä sind entzückend, da kommt es ja sehr auf die Stoffwahl an. Gut ausgesucht!!!!!
    Ja und die neuen Stöffchen, so süüüüß, bin neugierig was du da draus zauberst.

    Küsschen, umarm und viiiiiele Drückerchen von
    deiner Handarbeitsmum
    Ariane

    AntwortenLöschen
  2. Meine Liebe Ivana,
    ein neuer Lebensabschnitt du Liebe. Dieser wird bestimmt ganz wunderbar wenn du dich erst an die Umstellung gewöhnt hast. Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen.
    Meine Stabilität lässt ja zurzeit auch gehörig zu Wünschen übrige, das Monster will nicht mehr recht schlafen. Ständig wacht es bei dem kleinsten Geräusch auf und kratzt an meiner Seele.
    Doch was tun wir dagegen...genau wir stemmen uns mit all unserer Kreativität dagegen an. Wenn nix mehr hilft, das hilft, nicht wahr meine Liebe?
    Deine Tatütatas sind sehr herzig, die Stoffe einfach klasse. Und dein neuestes Deckerl sowieso. Ich bewundere dich und Ariane ja immer für eure Ausdauer beim Decken werkeln. Unglaublich.
    Fühl dich fest umarmt
    Deine Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Wirst sehen, liebe Ivana, du wirst dich schnell an die Umstellung gewöhnen ...auch wenns anfangs a bissal komisch ist, wenn es so ruhig und still ist. Mein Sohn Manuel hat voriges Jahr mit der Lehre angefangen - ich spreche aus Erfahrung, lach.
    Deine Spenden sind suuuuper schön geworden, da wird sich unsere liebe Ariane riesig freuen, wenn sie Nachschub bekommt (wenn auch mit Lila, hihi)! Sie zaubert doch immer wieder was schönes draus!
    Die Tatütas gefallen mir auch total gut - und kommen auch immer wieder gut an! Suuuuuper, deine "Ausbeute"!
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen