Samstag, 13. August 2016

Sockenwahn...

... oder wie würdet Ihr das nennen? Nachdem ich mich ja an meine Sockenwollreste ranmachen wollte, bin ich in den Strickwahn verfallen. Zuerst entstanden diese Sneakers, die wohl ins Kinderheim wandern werden:



Dann hatte meine Mama den Wunsch auf Socken, und hat sich bei A..i Sockenwolle besorgt. Allerdings finde ich ihre Wahl nicht sehr gelungen. Statt fröhliche Farben erstand sie dunkel gemusterte Socken. Zwar waren diese schnell gestrickt, aber ehrlich - ich brachte es nicht übers Herz, sie in diesen Socken zu sehen; das ist wirklich Wolle für ältere Männer. Also habe ich aus meinem Vorratsschränkchen eine Baumwollmischung herausgesucht und ihr ein Paar gestrickt, das sie nun auch tragen darf. Doch seht selbst:


Na ja, aber immer nur Stinos stricken, ist auch langweilig. Also habe ich nach einer neuen Art der Resteverwertung gesucht und bin auf die Gumgumsocken gestoßen. Als ich Ariane davon erzählte, kam nur ein müdes Gähnen, denn nach dieser Methode strickt sie schon länger...Wie macht sie das nur? Bin ich sooooo langsam und hinterm Mond, hihi...

Doch fix entstanden wieder zwei Paar Socken, über die sich das Kinderheim freuen darf. Bei der Methode habe ich übrigens gemerkt, dass mir am Besten gefällt, wenn die zwei gewählten Farbrichtungen unterschiedlich sind. 


Ich kann Euch die Methode nur ans Herz legen, also Mädels: ran an die Restchen!  

.. oder Ihr macht daraus Frühchenmützen und kleine Söckchen für Nesteldecken. Die kommen auch in die Spendenkistchen.


So, nun ist´s genug für heute! Ich wünsche Euch einen schönen Abend, und lasst die Nadeln klappern...

Kommentare:

  1. Warst du aber fleißig, liebe Ivana.
    Einen schönen Sonntag und
    viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. WOW, da warst du aber fleißig, und die Lade ist auch leerer geworden, lach.
    Su schöne Farben, suuuper
    Küsschen und Drückerchen
    Von Ariane

    AntwortenLöschen