Montag, 5. Januar 2015

einen Loop stricken

sollte ich für eine old Lady, die diesen ihrer Tochter zu Weihnachten schenken wollte. Vorgaben: zacki, zacki, denn es sind nur noch 7 Tage bis Weihnachten, ansonsten: Wolle besorgen, schönes Muster raussuchen, nadeln. Genau das, was ich - hasse! Wie soll ich wissen, ob ich den Geschmack treffe mit dem, was ich aussuche? Woher soll ich wissen, dass es mir so gut geht, dass ich stricken kann? Doch das Leben stellt einen nur vor Herausforderungen, die man auch bewältigen kann. Also - ab in den Strickladen, Wolle rausgesucht und im falschen Patentmuster genadelt. Dabei ist mein Selbstwert zwar ständig am Wanken, aber der Loop wurde rechtzeitig fertig. Die old Lady war begeistert! Warum ich mir den Stress antue? Weil die alte Dame mir Stoffe für meine Nesteldecken im Wert von mehreren Hundert Euro geschenkt hat, obwohl sie mich damals noch nicht mal kannte. Und ausserdem ich sie schon 82 Jahre alt, wo sollen da Erziehungsmethoden noch fruchten.....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen