Dienstag, 3. Dezember 2013

Bunte Nesteldecken

haben meinen Glauben an das Gute im Menschen wieder gerettet: die Decken nähe ich für eine Freundin aus dem Häkelforum, die sie in der Arbeit mit demenzkranken Menschen einsetzt. Beim Nachkaufen von Stoffen hat sich die dortige Verkäuferin - eine Frau mit gaaanz großem Herzen - so dafür begeistert, dass sie eine für ihre Mutter gemacht hat. Diese Decke kam so toll an, dass sie daraufhin ihren eigenen Stoff-Vorrat durchforstet, 4 Stunden Quadrate geschnitten und mir das ganze Material geschenkt hat. Da macht das Nähen nochmal so viel Freude, wenn ich weiß, wie viele Menschen letztendlich für den Einsatz der Decke ihr Herzblut gegeben haben. Da werden dann solche Prachtstücke daraus!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen